Portrait Muzaffer Gürenç

Muzaffer Gürenç wurde 1964 in Tokat/Türkei geboren und lebt seit 1976 in Deutschland.

Im Alter von 16 Jahren begann er das Spiel auf der Bağlama von seinem Lehrer und späteren Freund Osman Aydemir zu erlernen. Gesangsunterricht nahm er bei Gabriele İbe-Beer und brachte 1990 sein erstes Album heraus.

Erste Konzerte gab Muzaffer Gürenç in Deutschland bei türkischen und mulitkulturellen Vereinen und Organisationen. In Nordrhein-Westfalen gab er außerdem bei der AWO, bei Jugendämtern, demokratischen und alevitischen Vereinen selbst Baglama-Unterricht.

Im Jahr 2006 wirkte Muzaffer Gürenç in der Köln-Arena bei dem alevitischen Festival “Von der Klage zur Hoffnung” unter der musikalischen Leitung von Zafer Gündogdu mit.

Muzaffer Gürenç wirkte in zahlreichen Fernseh- und Radiosendungen, insbesondere bei Yol TV, Ulusal TV, Euro Türk und der Sendung „Vom Bosporus bis Gibralta“ von WDR Funkhaus Europa mit.

Muzaffer Gürenç vertonte bislang lyrische Texte des weltberühmten Yunus Emre und bekannten türkischen Dichtern wie Hatayi, Dedemoğlu, Pir Sultan Abdal, Kul Himmet Üstadım, Fuzuli, Köroğlu, Aşıki, Neyzen Tevfik und Hasan Hüseyin Korkmazgil. Zu den Gedichten von bislang noch wenig bekannten, schriftstellerisch ambitionierten Freunden wie A. Haydar Avcı und seinem Lehrer Osman Aydemir sowie seiner Frau Yeter Gürenç, komponierte Muzaffer Gürenç Melodien und machte die Gedichte damit zu Liedern.

Ein von ihm musikalisch bearbeitetes Gedicht von Dedemoğlu wird von Musa Eroğlu gesungen.

Volkslieder aus der Region Tokat (Türkei) wurden von Muzaffer Gürenç musikalisch bearbeitet.

Das künstlerlische Wirken Muzaffer Gürenç wurde und wird maßgeblich von den Arbeiten 
Prof. Dr. Ilhan Başgöz (Türkei) und Ali Haydar Avcı (Deutschland), die sich mit volkstümlicher, türkischer Kultur beschäftigen, beeinflußt und geprägt.

Muzaffer Gürenç ist mit Yeter Gürenç verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne (Murat und Mehmet).

Alben:
Hasretim (2011)
Marklar & Çarklar (1990)


Mitwirkung an Konzerten:
09.06.2007 „Benefizkonzert für “Leyla”/Pro Mädchen Düsseldorf”
09.12.2007 „Bağlama & Baklava” – (mit Erol Parlak)
04.06.2008 „Türkei trifft...orientalische Nachbarn”
                  (mit Delil Dilanar, Fatma Kizay, Kamal Mazlumi, Gerhardt Klingenstein)
13.04.2008 „Türkei trifft... Russland” (mit Orchester Druschba)
09.11.2008 „Türkei trifft... Griechenland” (mit Georgios Vasilikos)
24.02.2009 „Mystik und Widerstand”
13.12.2009 „1. Türkischer Kulturtag in Düsseldorf” (mit Esra Dalfidan)
21.02.2010 „Lyrik & Musik - Nazım Hikmet Projekt”
12.09.2010 „Du sollst dich nicht beugen - Protest- und Friedenslieder aus der Türkei”
                 (mit der Gruppe PerSound und Georgios Vasilikos)
20.03.2011 „Lyrik und Musik - Aziz Nesin Projekt” (mit Prof. Klaus Liebe- Harkort, Nesin-Stiftung)
21.02.2011 „Eine kleine Weltmusik” mit Liedern
                  in deutscher, englischer, türkischer, russischer, japanischer und griechischer Sprache